Projekt "Haus der Länder"

Ein zweites Mal rückte Königstein in den Fokus der Demokratiegeschichte Deutschlands:

Das "Haus der Länder" in der Königsteiner "Villa Rothschild" gilt neben dem Verfassungskonvent auf Herrenchimesse als die "Wiege der Bundesrepublik Deutschland".

Die Villa Rothschild als "Haus der Länder" ist im öffentlichen Bewußtsein nicht verankert.

Von Maximilian Sterkel liegt nun eine Dokumentation zum "Haus der Länder" vor. Titel: "Das 'Haus der Länder' in Königstein als demokratischer Erinnerungsort". - Maximilian Sterkel hat darüber am 20. November 2018 berichtet.

Wir freuen uns, dass für Frühjahr 2019 Dr. Michael Feldkamp, Historiker in der Verwaltung des Deutschen Bundestages und bekannter Wissenschaftler und Publizist zur Entstehungsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland, begleitend zu den für Frühjahr 2019 geplanten Publikationen für einen entsprechenden Festvortrag zugesagt hat.

Mit Stand vom 4. Januar 2019 zeichnen sich zudem diese Veranstaltungen/Publikationen ab:

Sonntag, 24. März 2019: "70 Jahre Haus der Länder" (Wortveranstaltung; Publikation zur Geschichte des Hauses, Faksimile-Band der Ministerpräsidenten-Konferenz vom 24. März 1949);

Mittwoch, 8. Mai 2019: "70 Jahre Grundgesetz" - "Von der Sechsmächtekonferenz zum Grundgesetz ... in die Welt. Eine Veranstaltung im Rahmen der Europawoche" (Wortveranstaltung mit Festorchester der Goethe-Universität Frankfurt; Vorstellung Faksimile-Druck des Grundgesetzes in Zusammenarbeit dem Archiv der deutschen Frauenbewegung Kassel);